POLITIK


AZERTAC möchte Zusammenarbeit mit arabischen Medien ausbauen VIDEO

Baku, 27. Oktober, AZERTAC

Es gibt sehr gute, traditionelle Freundschaftsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und den arabischen Staaten. AZERTAC ist Büromitglied der Union der Nachrichtenagenturen der islamischen Länder und möchte die Zusammenarbeit mit arabischen Medien vor dem Hintergrund dieser freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern und Völkern weiter ausbauen.

Diese Gedanken wurden bei einem Treffen mit einer Delegation der Union der Nachrichtenagenturen der Islamischen Länder in Aserbaidschan am 27. Oktober in der AZERTAC zum Ausdruck gebracht.

Aslan Aslanov, Vorstandsvorsitzender von der AZERTAC, amtierender OANA- Präsident informierte arabische Gäste über die Geschichte, Struktur, Aktivitäten und internationale Beziehungen der Nachrichtenagentur AZERTAC. Er wies darauf hin, dass derzeit AZERTAC den Kongresses der Nachrichtenagenturen der Welt und die Organisation der asiatisch-pazifischen Nachrichtenagenturen (OANA) präsidiert, in 21 fremden Ländern, einschließlich in den arabischen Ländern ihre Korrespondenzbüros hat.

Er sprach ebenfalls das sechste Internationale Humanitäre Forum in Baku an und sagte, dass diese Veranstaltung prominente Wissenschaftler, Politiker, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Experten, Ökonomen und Journalisten zusammenbringt. In diesem Sinne ist es eine globale Plattform für die Diskussion um verschiedenen aktuelle Themen. Es ist bemerkenswert, dass arabische Länder, insbesondere arabische Medien bei den Foren in Baku normalerweise von einer großen Delegation vertreten werden, fügte er hinzu.

Im Rahmen dieses Forums finden sowohl Plenarsitzungen, als auch Arbeitssitzungen zu verschiedenen Themen statt. In einer von Arbeitssitzungen wurde das Thema “Falsche Nachrichten- Fehlinformationspolitik“ und deren Bedrohungen für den modernen Journalismus und die Stabilität in der Welt" diskutiert, sagte der Vorstandsvorsitzende.

In den modernen Medien sind oft falsche Informationen veröffentlicht. Eine Reihe von Ländern und Völkern, darunter Aserbaidschan, leiden unter Desinformationen. Die traditionellen Medien sollten ihren Kampf gegen Fehlinformationspolitik stärken, so Aslan Aslanov.

Dann beantwortete er Fragen von Medienvertretern arabischer Länder.

Die Medienvertreter der arabischen Länder teilten ihre Ansichten über die Union der Nachrichtenagenturen der islamischen Länder und ihre Aktivitäten und äußerten sich zufrieden über eine aktive Teilnahme von AZERTAC an der Arbeit dieser Organisation. Sie äußerten sich lobend über einen toleranten Umgang, die Schönheit Bakus sowie große Entwicklungsprozesse in Aserbaidschan.

Beim Gespräch wurde hervorgehoben, dass Aserbaidschan wesentliche Beiträge zur Stärkung der islamischen Solidarität leistet und eine scharfe Position gegen Islamophobie vertritt. Die Medienvertreter der arabischen Länder betonten die besondere Rolle von der AZERTAC in diesem Bereich und unterstrichen, dass die Union der Nachrichtenagenturen der islamischen Länder an einer enger Zusammenarbeit mit der AZERTAC interessiert sei.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind