POLITIK


AZERTAC verurteilt Festnahme von Anadolu-Mitarbeitern in Kairo

Baku, 16. Januar, AZERTAC

Die Nachrichtenagentur AZERTAC verurteilt die Durchsuchung des Büros der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu in Kairo und die Verhaftung von ihren Mitarbeitern aufs Schärfste. Wir zeigen unsere Solidarität mit der Agentur Anadolu des befreundeten und Bruderlandes Türkei und erklären, dass wir immer auf der Seite unserer türkischen Kollegen sind. Wir gehen davon aus, dass die ägyptische Polizei mit dieser Aktion sowohl demokratische Grundsätze, als auch die Menschenrechte und Pressefreiheit grob verletzt hat.

Die ägyptische Polizei hat am 14. Januar das Büro der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu in Kairo durchsucht und vier ihrer Mitarbeiter festgenommen hat. Die Festgenommenen seien an einen unbekannten Ort gebracht worden. Die ägyptische Polizei hätte die Sicherheitskameras und die Internetverbindung abgeschnitten und das Büro am frühen Mittwoch durchsucht. Die Polizisten beschlagnahmten demnach die Pässe, Handys und Computer des Personals. Die ägyptische Polizei hätte sich zudem geweigert, einem Anwalt der Nachrichtenagentur Anadolu den Grund für die Razzia zu nennen.

AZERTAC hält diese Fahndungsaktion der ägyptischen Polizei gegen die Agentur Anadolu für inakzeptabel und fordert die sofortige Freilassung der festgenommenen Journalisten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind