WIRTSCHAFT


Ab 2020 will Mexiko 69.000 Barrel Öl täglich produzieren

Baku, 7. Dezember, AZERTAC

Mexiko hat seinen größten Ölfund seit mehr als 30 Jahren gemeldet. Auf dem 34 Quadratkilometer großen Quesqui-Feld im Golfküstenstaat Tabasco befänden sich bestätigte und mögliche Reserven, die 500 Millionen Barrel Rohöl entsprächen, sagte Octavio Romero, Chef der staatlichen Ölgesellschaft Petroleos Mexicanos. Das erste Loch in Quesqui wurde im Juni gebohrt, inzwischen werden daraus 4.500 Barrel (ein Barrel sind rund 159 Liter) pro Tag gefördert. Das Feld soll elf Bohrlöcher haben und 2020 eine Produktion von 69.000 Barrel täglich und im Jahr darauf 110.000 Barrel Öl ermöglichen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind