WIRTSCHAFT


Abkommen über Schürfung und Erschließung von Vorkommen Aschrafi, Dan Ulduzu und Aypara ratifiziert

Baku, 29. Juni, AZERTAC

Am 29. Juni hat die Nationalversammlung der Republik Aserbaidschan das Abkommen über die Schürfung, Erschließung und anteilmäßige Aufteilung der Ölförderung der Vorkommen Aschrafi, Dan Ulduzu und Aypara im aserbaidschanischen Sektor des Kaspischen Meeres ratifiziert, wie AZERTAC berichtet.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass am 30. Mai der aserbaidschanische staatliche Ölkonzern SOCAR und die Gesellschaft “Statoil Aserbaidschan“, die einen Bestandteil der norwegischen Gruppe “Equinor“ ist, ein Abkommen über die Schürfung , Erschließung und anteilmäßige Aufteilung der Ölförderung der Vorkommen Aschrafi, Dan Ulduzu und Aypara im aserbaidschanischen Sektor des kaspischen Meeres unterzeichnet haben.

Das Abkommen wurde von SOCAR-Präsident Rovnag Abdullayev und dem Vizepräsidenten für Schürfung der Gruppe “Equinor“ Tim Dodson unterschrieben.

Die Vorkommen Dan Ulduzu und Aschrafi befinden sich im Kaspischen Meer in einer Entfernung von etwa 100-110 Kilometern nordöstlich von Baku. Hier ist die Tiefe des Meeres 80-180 Meter. Die Lagerstätte Aypara, die im Jahre 1980 entdeckt worden ist, liegt 90 km nordöstlich von Baku, auf offener See.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind