POLITIK


Am internationalen Forum in Schuscha nehmen Vertreter ausländischer Denkfabriken teil

Schuscha, 28. April, AZERTAC

In Schuscha findet ein internationales Forum mit dem Titel "Südkaukasus: Entwicklung und Zusammenarbeit“ statt.

Es wurde organisiert vom Zentrum für Analyse internationaler Beziehungen und der ADA Universität, teilte AZERTAC mit.

Am Forum nehmen Experten, Forscher und Medienvertreter von rund 50 ausländischen Denkfabriken aus mehr als 20 Ländern teil.

Der Hauptzweck des Schuscha-Forums besteht darin, die Entwicklung der Beziehungen zwischen den drei Staaten Ländern des Südkaukasus in der Zeit nach dem Konflikt sowie die Möglichkeiten für die Wiedereröffnung der Verkehrsverbindung und die von Aserbaidschan formulierte Friedensagenda für die Normalisierung der Beziehungen zu Armenien erörtern, die als Grundlage für den Fortschritt die Sicherheit und den Wohlstand der Region dient.

Im Rahmen des Forums in Schuscha finden die Podiumsdiskussionen zu den Themen ”Schuscha- Der Weg, der zur Wiederbelebung führt” und Kooperation, Möglichkeiten und Herausforderungen“ statt.

Am 29. April werden sich die Diskussionen an der ADA Universität zum Thema “Minenbedrohungen und Probleme mit Rückkehr von Binnenvertriebenen“ fortsetzen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind