WELT


Anschlag in Kabul: 43 Tote

Baku, 25. Dezember, AZERTAC

Erst sprengte sich am Montag ein Attentäter in einem Auto vor dem Bauministerium in Kabul in die Luft. Dann stürmten Angreifer die nahe gelegene Behörde, töteten zahlreiche Menschen und nahmen Hunderte Zivilisten als Geiseln. Nach stundenlangen Feuergefechten zwischen den Geiselnehmern und afghanischen Soldaten gelang es, 350 Menschen aus dem Gebäude zu retten.

Am Dienstagmorgen mussten die afghanischen Behörden ihre Angaben zur Zahl der Opfer allerdings korrigieren. Zunächst war man von 30 Toten und 17 Verletzten ausgegangen. Inzwischen ist klar, dass der Anschlag mindestens 43 Menschen das Leben kostete. Zudem gebe es mehr als zehn Verletzte, teilten die Behörden am Dienstagmorgen mit. Bei den meisten Toten handele es sich um Behördenmitarbeiter. Zudem seien drei Angreifer erschossen worden.

Bisher hat sich keine Organisation zu dem Anschlag bekannt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind