WELT


Armenien: Parlament heute Donnerstag aufgelöst

Baku, 1. November, AZERTAC

Am 9. Dezember wählt Armenien sein Parlament neu. Das Parlament wurde heute Donnerstag aufgelöst.

Die nächste Parlamentswahl in Armenien findet bereits im Dezember statt.

Armenien steuert auf Neuwahlen noch in diesem Jahr zu. Das Parlament wurde heute Donnerstag aufgelöst, nachdem auch der zweite Versuch zur Wahl eines Regierungschefs gescheitert war. Das neue Parlament solle am 9. Dezember gewählt werden, sagte der geschäftsführende Ministerpräsident Nikol Paschinjan. Er war Mitte Oktober zurückgetreten, um Neuwahlen zu ermöglichen.

Die Verfassung des Landes sieht vor, dass nach der Auflösung des Parlaments innerhalb von 30 bis 45 Tagen Neuwahlen stattfinden müssen. Das Procedere zur Auflösung ist in der Verfassung festgeschrieben. Demnach hat das Parlament nach dem Rücktritt des Regierungschefs zwei Wochen Zeit, einen Nachfolger zu bestimmen. Sollte das in zwei Anläufen nicht gelingen, wird es aufgelöst – so wie nun heute Donnerstag. Planmässig würde die nächste Parlamentswahl erst 2022 stattfinden.

Paschinjan war im Mai vom Parlament zum Ministerpräsidenten gewählt worden, nachdem er wochenlange Proteste gegen den langjährigen Staatschef Sarkissjan angeführt hatte.

Der Verlauf der politischen Prozesse in Armenien zeigt deutlich, dass Paschinjan damit ein Ziel verfolgt, die Macht in Armenien komplett auf sich zu konzentrieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind