Nachrichten von der Front


Armenien nimmt Journalisten ins Visier: Es gibt Verletzte

Terter, 14. Oktober, AZERTAC

Die armenischen Streitkräfte haben in der Region Terter TV-Journalisten ins Visier genommen.

Wie ein regionaler AZERTAC-Korrespondent berichtet, ereignete sich der Vorfall im Dorf Däyärli. Ein Auto des aserbaidschanischen Fernseh- und Radiosenders (AzTV) wurde beschossen. Dabei erlitt ein Autofahrer mit dem Namen Namig Ganbarov Verletzungen im Gesicht und am Bauch. Das Auto wurde schwer beschädigt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind