SPORT


Armenische Drohne sorgt für Unterbrechung beim Spiel Düdelingen gegen Qarabağ

Baku, 4. Oktober, AZERTAC

Die Armenier hören mit ihren provozierenden Handlungen nicht auf. Sie griffen diesmal zu einer weiteren Provokation in Luxemburg.

Das Europa-League-Gruppenspiel zwischen dem luxemburgischen Klub F91 Düdelingen und Qarabağ Agdam aus Aserbaidschan ist am Donnerstagabend beim Stand von 0:2 in der 36. Minute (Endergebnis: 1:4) zwischenzeitlich für mehr als 20 Minuten unterbrochen worden.

Zunächst flog eine Drohne wenige Meter über den Köpfen der Spieler über den Rasen. An dieser Drohne war die Flagge der in der aserbaidschanischen Region Bergkarabach vom separatistischen Regime selbsternannte Republik befestigt. Darauf stürmten Qarabağ -Anhänger das Spielfeld, worauf der Schiedsrichter die Partie unterbrach und die Spieler zeitweilig in die Kabine schickte.

Der luxemburgische Sportminister Dan Kirsch entschuldigte sich im Namen seiner Regierung bei Qarabağ. Er erklärte, dass Täter bestraft werden.

Nagorny-Karabach (in Aserbaidschan als Dağlıq Qarabağ – “Gebirgskarabach“ bekannt und in deutschen Landen als Bergkarabach, auch Berg-Karabach geschrieben) ist de jure eine autonome Region Aserbaidschans. De facto befand sich fast alles unter armenischer Kontrolle, zusammen mit anderen Teilen des Südwestens Aserbaidschans. Die internationale Gemeinschaft erkennt Nagorny-Karabach weiterhin als Teil Aserbaidschans an.

Seit 1993 kann Qarabağ Agdam infolge des Bergkarabach-Konflikts zwischen Aserbaidschan und Armenien nicht mehr in seiner Heimatstadt spielen, sondern bestreitet seine Heimpartien in der Hauptstadt Baku.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind