POLITIK


Armenische Einheiten versucht Stellungen aserbaidschanischer Einheiten im Frontbereich um Zangilan anzugreifen

Baku, 2. November, AZERTAC

Während des Tages haben Einheiten der armenischen Streitkräfte versucht, im Frontbereich um Zangilan (deutsch Sängilan) an der armenisch-aserbaidschanischen Grenze anzugreifen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber AZERTAC schoss der Feind auf Stellungen aserbaidschanischer Einheiten mit Mörsern und verschiedenen großkalibrigen Waffen, um eine Reihe strategisch wichtiger Höhen in dieser Richtung einzunehmen.

Diese Angriffsabsicht des Feindes wurde von aserbaidschanischen Einheiten rechtzeitig erkannt. Bei einer erfolgreichen Operation erlitt der Gegner schwere Verluste und zog sich in das armenische Gebiet zurück. Dabei gab es etwa 30 Tote auf armenischer Seite.

Darüber hinaus wurde auch ein feindlicher Bomber Su-25, der aserbaidschanische Stellungen angegriffen hatte, abgeschossen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind