WELT


Armenische Regierung verlängert Quarantäneregime um einen weiteren Monat

Tiflis, 12. August, AZERTAC

Die armenische Regierung hat beschlossen, das Quarantäneregime aufgrund der Zunahme der Todesfälle durch COVID-19 im Land um einen weiteren Monat zu verlängern.

Das teilte der armenische Justizminister Rustam Badasyan mit, wie das georgische Büro von AZERTAC mitteilt.

In den letzten 24 Stunden sind 201 neue Corona-Fälle in Armenien registriert worden, was die Gesamtzahl der bisher bestätigten Coronavirus-Infektionen auf 40.794 erhöht.

Am vergangenen Tag sind 234 weitere Corona-Patienten aus anderen Gründen gestorben. Bisher wurde in Armenien mit knapp drei Millionen Einwohnern 806 Todesfälle registriert. Das Coronavirus wütet Armenien offenbar viel schlimmer als offiziell zugegeben. Die armenische Regierung manipuliert Corona-Zahlen. Auch Experten schätzen die Zahl der Toten und der Infizierten weit höher als von der Regierung angegeben. Jeden Tag sterben im Land rund 228 Corona-Patienten, so Experten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind