KULTUR


Aserbaidschan, Japan und Kasachstan erörtern Beziehungen im Tourismusbereich

Baku, 15. April, AZERTAC

Bei einem Treffen zwischen dem Vorsitzenden der Staatlichen Tourismusagentur (DTA), Fuad Nagiyev, und dem außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter Japans in Aserbaidschan, Junichi Wada, sind die Ausweitung der Beziehungen im Tourismussektor und die Aussichten für eine Zusammenarbeit erörtert.

Botschafter Junichi Wada verwies auf das große Interesse japanischer Touristen für Aserbaidschan und sprach über die Bedeutung der Aufnahme von Direktflügen zwischen den beiden Ländern, gegenseitiger Bekanntschaftsreisen für Reisebüros und B2B-Veranstaltungen (Business to Business).

Der Botschafter zeigte sich zuversichtlich, dass “Gemeinsames Reiseprojekt Aserbaidschan-Georgien“ für japanische Touristen sinnvoll sein und zur Steigerung der Reisen in die Region beitragen kann.

Der japanische Diplomat lud die aserbaidschanische Seite zur Teilnahme an der internationalen Tourismusmesse JATA WTF-2022 in Tokio, um das touristische Potenzial Aserbaidschans unter japanischen Touristen zu fördern.

Fuad Nagiyev kam auch mit dem kasachischen Botschafter in Aserbaidschan Serjan Abdukarimov zusammen.

Bei dem Treffen wurden die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Kasachstan im Bereich Tourismus, gegenseitige Informationsreisen, Erfahrungsaustausch sowie Partnerschaften bei Marketingprojekten mit 11 in Kasachstan tätigen internationalen Flughäfen besprochen.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind