WIRTSCHAFT


Aserbaidschan eröffnet Handelshaus in Japan

Baku, 13. Juli, AZERTAC

Der japanische Botschafter in Aserbaidschan Junichi Wada hat den Fonds zur Export- und Investitionsförderung in Aserbaidschanische (AZPROMO) besucht.

Laut der Auskunft des Fonds gegenüber AZERTAC teilte der Berater des Wirtschaftsministers Emil Majidov dem Botschafter mit, dass es ein großes Potenzial für den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Japan in den Bereichen Wirtschaft, Handel, Transport und Logistik gebe. Er informierte die Treffensteilnehmer auch über die freie Wirtschaftszone Alat, die Möglichkeiten für Investitionen im Nicht-Öl-Sektor schafft.

Yusif Abdullayev, stellvertretender Leiter von AZPROMO sprach über die Arbeiten, die der Fonds in Richtung des Exports und der Förderung der Marke "Made in Azerbaijan" durchführt.

Botschafter Wada sprach die Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und Japan an und äußerte seine Meinung über die Gründung eines aserbaidschanischen Handelshauses in Japan.

Bei dem Treffen wurden die weitere Steigerung der gegenseitigen Investitionen und des Handels zwischen Aserbaidschan und Japan betreffende Fragen erörtert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind