WIRTSCHAFT


Aserbaidschan nimmt besonderen Platz in iranischer Außenpolitik ein

Teheran, 6. März, AZERTAC

Der iranische Wirtschaftsminister, Farhad Dejpasand, bezeichnete bei einem Treffen mit dem Wirtschaftsminister Aserbaidschans, Schahin Mustafayev, die Entwicklung der Beziehungen zu den Nachbarländern, insbesondere zu Aserbaidschan, als eine der strategischen Politiken der Islamischen Republik Iran.

Er erklärte, dass Aserbaidschan einen besonderen Platz in der iranischen Außenpolitik einnehme.

Bei diesem Treffen wies Dejpasand außerdem auf die Wichtigkeit des Abschlusses eines bilateralen Währungs- und Finanzabkommens und der Entwicklung der Bankkooperation zwischen dem Iran und Aserbaidschan hin.

Schahin Mustafayev, der sich auf die Steigerung des Handels zwischen den beiden Ländern im vergangenen Jahr in Höhe von 74 Prozent beziehe, sagte, von diesem Betrag seien 420 Millionen Dollar der Anteil der iranischen Exporte.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind