WIRTSCHAFT


Aserbaidschan startet mit Transport von Ferrolegierung nach Japan

Baku, 29. Juli, AZERTAC

Das Unternehmen “Baku Non Ferrous and Foundry Company”, das einer von Residenten des Chemieindustrieparks Sumgait ist, hat zusammen mit der Tochtergesellschaft der Geschlossenen AG von ”Aserbaidschanischen Eisenbahnen“ “ADY Konteyner” GmbH bereits den Transport der ersten Partie von Ferrolegierung aus Aserbaidschan nach Japan begonnen.

Laut der Auskunft von “ADY Konteyner” GmbH gegenüber AZERTAC ist erster Kunde der Ferrolegierung das Unternehmen “Hanwo Co. Ltd.”, das in Tokio tätig ist.

Die erste Partie von Ferrolegierung beträgt 40 Tonnen. Der Transport von Ferrolegierung mit zwei Containern aus Aserbaidschan (Sumgait Terminal) über Georgien (Hafen Poti) nach Japan (Hafen von Yokohama) wird per Schiff erfolgen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind