WIRTSCHAFT


Aserbaidschan und Belarus verhandeln über gemeinsame Herstellung von Mähdreschern

Minsk, 24. Januar, AZERTAC

Das Ganja Automobilwerk ist an einer gemeinsamen Herstellung von Mähdreschern mit der ОАО (Öffentliche Aktiengesellschaft) "Gomselmasch" interessiert.

AZERTAC zufolge sagte das der Chef der Exekutive der Stadt Ganja, Niyazi Bayramov, bei einem Treffen mit dem Bürgermeister der Stadt Gomel Petro Krichenko.

N.Bayramov sagte beim Gespräch, dass in der ОАО “Gomselmasch“ hergestellten Mähdrescher im Agrarwirtschaft Aserbaidschans erfolgreich eingesetzt werden.

Er wies darauf hin, dass eines der Ziele des Besuchs darin besteht, mit der Gomselmasch eine Vereinbarung für eine gemeinsame Herstellung von Mähdreschern zu treffen: "Ich denke, dass das Ganja Autowerk in der Lage ist, pro Jahr 100-150 Mähdrescher zu produzieren."

P. Krichenko sagte seinerseits, er sei bereit, die Umsetzung gemeinsamer wirtschaftlicher Projekte zu unterstützen.

Es wurde vereinbart, zu diesem Zweck gegenseitige Besuche in Gomel und Ganja zu organisieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind