POLITIK


Aserbaidschan und Bulgarien verhandeln über Zusammenarbeit in Verkehrs- und Energiebereichen

Baku, 1. November, AZERTAC

Der aserbaidschanische Außenminister Elmar Mammadyarov ist im Rahmen seines offiziellen Besuchs in Bulgarien mit dem Minister für Verkehr, Informationstechnologien und Kommunikation, Rossen Jeliazkov und der Energieministerin dieses Landes Temenuzhka Petkova zusammengetroffen.

Nach Angaben des Pressedienstes des Außenministeriums diskutierten die Seiten bei den Treffen über die Möglichkeiten für die Aufnahme der gegenseitig vorteilhafte Kooperationsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und Bulgarien im Bereich Verkehr und Energie.

Die Seiten wiesen auf die Wichtigkeit des Transports des aserbaidschanischen Gases durch den südlichen Gaskorridor nach Europa und der Versorgung von Bulgarien mit Erdgas durch die griechisch-bulgarische Erdgasleitung hin. Man betonte, dass der aserbaidschanische staatliche Ölkonzern SOCAR besonderes Augenmerk auf die Versorgung Bulgariens mit Erdgas lege und diese Frage auf der Tagesordnung des Konzerns stehe.

Die Minister hoben hervor, dass Aserbaidschan und Bulgarien eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des internationalen Güterverkehrs zwischen Europa und Asien spielen. Es besteht großes Potenzial für die Ausweitung der Zusammenarbeit besonders im Verkehrssektor, so die Minister.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind