WIRTSCHAFT


Aserbaidschan und Deutschland erörtern Möglichkeiten für Zusammenarbeit im Bereich erneuerbarer Energien

Baku, 13. November, AZERTAC

Es fand ein Online-Treffen zwischen dem aserbaidschanischen Energieministerium und der Deutschen Energie-Agentur statt.

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ist das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme.

Beim Treffen wurden die Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit im Bereich der erneuerbaren Energien erörtert. Die Seiten führten auch einen ausführlichen Meinungsaustausch über Bereiche von erstrangiger Bedeutung in diesem Sektor.

Laut der Auskunft des Ministeriums gegenüber AZERTAC nahmen am Treffen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Energieministeriums und der Agentur für erneuerbare Energien sowie hochrangige Beamte und Sachverständige der Deutschen Energieagentur teil.

Zaur Mammadov, Leiter des Apparats des Energieministeriums sprach im Laufe des Gesprächs auch über historischen Sieg Aserbaidschans, der zur Befreiung der besetzten Gebiete Aserbaidschans und zur Wiederherstellung der territorialen Integrität des Landes geführt hatte, was sowohl die Energiesicherheit, als auch die regionale Sicherheit weiter stärken wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind