POLITIK


Aserbaidschan und Deutschland tauschten sich über Ausbau der bilateralen Beziehungen aus

Baku, 30. März, AZERTAC

Der Außenminister der Republik Aserbaidschan, Jeyhun Bayramov, ist mit der Außenministerin der Bundesrepublik Deutschland, Annalena Baerbock, zusammengetroffen.

Die Seiten tauschten Meinungen über den Ausbau der bilateralen Beziehungen und Zusammenarbeit im Energiesektor, regionale Sicherheitsfragen sowie die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit der Europäischen Union (EU) aus.

Bei dem Treffen wurde hervorgehoben, dass in diesem Jahr der 30. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern gefeiert wird. Die Seiten äußerten sich zufrieden über das derzeitige Niveau der bilateralen Beziehungen.

Minister Bayramov informierte seine Gesprächspartnerin über die Lage in der Region in der Zeit nach dem zweiten Karabach-Krieg, die Schritte, die Aserbaidschan für die Umsetzung trilateraler Erklärungen für einen dauerhaften Waffenstillstand unternimmt sowie über die Restaurierungs- und Wiederbauarbeiten, die in den von der armenischen Besatzung befreiten Gebieten durchgeführt werden. Der aserbaidschanische Chefdiplomat teilte Aserbaidschans Ansichten zur Normalisierung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Armenien. Es wurde betont, dass Aserbaidschan ein zuverlässiger Partner der EU ist und eine wichtige Rolle in der europäischen Energiesicherheit spielt.

Die Seiten tauschten auch Meinungen über andere Themen von gemeinsamem Interesse, regionale und internationale Sicherheitsfragen, einschließlich der Lage in der Ukraine, aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind