POLITIK


Aserbaidschan und Kasachstan unterzeichnen Protokoll über Verlängerung eines visafreien Aufenthalts

Baku, 14. Oktober, AZERTAC 

Im Rahmen der 7. Sitzung der Außenminister des Kooperationsrates der türkischsprachigen Staaten in Baku ist der aserbaidschanische Außenminister Elmar Mammadyarov mit dem kasachischen Außenminister Mukhtar Tleuberdi zusammengetroffen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Außenministeriums gegenüber AZERTAC tauschten sich die Minister bei dem Treffen über eine Reihe von auf der Tagesordnung stehenden Fragen sowie über gegenseitig vorteilhafte Themen aus und betonten eine umfassende Entwicklung der bilateralen Beziehungen und die Bedeutung der Ausweitung der Handelsbeziehungen.

Die Minister wiesen auf die Wichtigkeit des weiteren Ausbaus der Zusammenarbeit im Rahmen internationaler Organisationen hin.

Am Ende des Treffens unterzeichneten Außenminister Mammadyarov und der kasachische Innenminister Erlan Turgumbayev ein “Protokoll über die Änderung im zwischenstaatlichen Abkommen über eine visafreie Einreise von Bürgern vom 2. Oktober 2009.“ Das unterzeichnete Protokoll berechtigt zu Aufenthalten von maximal 90 Tagen. Aserbaidschanische und kasachische Bürger können sich 30 Tage ohne Registrierung und 90 Tage ohne Visum im Hoheitsgebiet dieser Länder aufhalten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind