POLITIK


Aserbaidschan und Lettland unterzeichnen Abkommen über visumfreie Einreisen für Inhaber von Dienstpässen

Baku, 13. Februar, AZERTAC

Am Montag, dem 13. Februar haben Lettland und Aserbaidschan ein Abkommen über visumfreie Einreisen für die Inhaber von Dienstpässen“ unterzeichnet.

Das Abkommen wurde von dem aserbaidschanischen Außenminister Elmar Mammadyarov und seinem lettischen Amtskollegen Edgars Rinkēvičs unterzeichnet.

Vor der Unterzeichnung des Dokuments führten die Minister einen ausführlichen Meinungsaustausch über die Aserbaidschan-Lettland und Aserbaidschan-EU-Beziehungen sowie den aktuellen Stand und die Perspektiven der Entwicklung dieser Beziehungen.

Minister Mammadyarov informierte seinen lettischen Amtskollegen über den aktuellen Stand der Verhandlungen über die Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes und schätzte die Unterstützung der lettischen Seite für die gerechte Position Aserbaidschans in der Lösung des Konfliktes auf Grund der Grundsätze und Normen des Völkerrechts, insbesondere im Rahmen der territorialen Integrität, der Souveränität und Unverletzlichkeit der international anerkannten Grenzen Aserbaidschans hoch ein.

Minister Edgars Rinkēvičs sagte beim Gespräch, dass Lettland am weiteren Ausbau einer umfassenden Zusammenarbeit mit Aserbaidschan in bilateralen und multilateralen Formaten interessiert sei. Lettland unterstützt die strategische Partnerschaftsbeziehungen Aserbaidschans mit der Europäischen Union, sagte er.

Nach dem Treffen hielten die Minister eine gemeinsame Pressekonferenz ab.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind