WIRTSCHAFT


Aserbaidschan und Polen diskutieren Möglichkeiten für Zusammenarbeit im Verkehrsbereich

Baku, 27. Februar, AZERTAC

In Warschau hat das erste Treffen der aserbaidschanisch-polnischen Arbeitsgruppe für Transport und Logistik stattgefunden.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Ministeriums für Verkehr, Kommunikation und Hochtechnologien gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC nahmen am Treffen eine aserbaidschanische Delegation um den stellvertretenden Minister für Verkehr, Kommunikation und Hochtechnologie, Elmir Valizade, und eine polnische Delegation unter der Leitung des stellvertretenden Ministers für Infrastruktur Andrzej Bittel teil. Die Seiten diskutierten beim Treffen die Möglichkeiten für die Zusammenarbeit in den Bereichen Straßen-, Eisenbahn und Seeverkehr, Transit und Post und wiesen auf die Wichtigkeit der Fortsetzung der Zusammenarbeit, um die die Transitmöglichkeiten für den Transport von Gütern in den Verkehrskorridoren Ost-West und Süd-West besser zu nutzen sowie die internationale transkaspische Transportroute zu fördern.

Zum Schluss unterzeichnete man ein Protokoll.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind