POLITIK


Aserbaidschan und Türkei erörtern Ausweitung der Beziehungen

Istanbul, 3. September, AZERTAC

Am 3. September hat es ein Treffen zwischen dem Gouverneur von Istanbul, Ali Yerlikaya, und dem aserbaidschanischen Generalkonsul, Masim Hajiyev, in der Türkei stattgefunden.

Bei dem Treffen, das im Generalkonsulat von Aserbaidschan in Istanbul stattfand, wurden die Perspektiven der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Bruderländern erörtert, wie das Korrespondenzbüro von AZERTAC in diesem Land berichtet. Die Seiten betonten die Wichtigkeit der Unternehmung von weiteren gemeinsamen Anstrengungen, um die Zusammenarbeit im wirtschaftlichen Bereich weiter zu entwickeln.

M. Hajiyev sagte, dass die brüderlichen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und der Türkei tiefe historische Wurzeln haben. Er erinnerte an den Ausspruch von Nationallader Heydar Aliyev “Eine Nation, zwei Staaten“ und wies darauf hin, dass diese Politik heute von Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev erfolgreich fortgesetzt wird.

Ali Yerlikaya sagte seinerseits, dass die bestehenden Beziehungen zwischen den beiden Bruderländern durch die gemeinsamen Bemühungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und des Präsidenten von Aserbaidschan Ilham Aliyev noch stärker wurden. Er zeigte sich zuversichtlich, dass sich diese Beziehungen weiterentwickeln werden.

Im Laufe des Gesprächs lud Generalkonsul Masim Hajiyev den Gouverneur von Istanbul zu einer Reise nach Baku ein.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind