POLITIK


Aserbaidschan und WHO tauschten sich über mögliche Zusammenarbeit Bereiche der aus

Baku, 3. Juni, AZERTAC

Am Donnerstag, dem 3. Juni traf der aserbaidschanische Außenminister Jeyhun Bayramov mit Hande Harmanci, der Leiterin des Büros der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Aserbaidschan zusammen.

Bei dem Treffen fand ein Meinungsaustausch über die für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit zwischen der WHO und Aserbaidschan sowie über die Zusammenarbeit im Kampf gegen die Coronapandemie aus, wie der Pressedienst des Außenministeriums gegenüber AZERTAC erklärte.

Minister Bayramov betonte die Wichtigkeit der Besuche im Hinblick auf den Ausbau der Zusammenarbeit und wies auf die Bedeutung des Besuchs des Regionaldirektors in unserer Region hin. Der Minister informierte seine Gesprächspartnerin auch über die in den von der armenischen Besatzung befreiten Gebieten des Landes durchgeführten Restaurierungs- und Bautätigkeit sowie über zukünftige Pläne und verwies auf die Möglichkeit der Beteiligung der WHO und anderer UN-Organisationen an Projekten für die Wiederherstellung jener Regionen.

Die Seiten tauschten Ansichten über mögliche Bereiche der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der WHO aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind