POLITIK


Aserbaidschanische Armee rückt in den Regionen Khojavend, Gubadli und Lachin in neue Positionen vor

Baku, 25. Oktober, AZERTAC

Während des Tages in der Nacht des 24. Oktober und in der Nacht des 25. Oktober wurden die Operationen in Richtung der Regionen Aghdara, Khojavend, Füsuli, Hadrut, Gubadli und Lachin mit unterschiedlicher Intensität fortgesetzt. Der Feind beschoss aserbaidschanische Truppen mit Waffen von großem Kaliber, Panzern, Mörsern und schwerer Artillerie.

Das aserbaidschanische Verteidigungsministerium teilte der Nachrichtenagentur AZERTAC mit, dass die Einheiten der aserbaidschanischen Armee ihre militärischen Aktivitäten in wichtigen Richtungen fortgesetzt haben und weiter vorgerückt sind.

Aserbaidschanische Truppen konnten die Verteidigungsanlagen der armenischen Streitkräfte durchbrechen und rückten in verschiedenen Richtungen in neue Positionen vor.

Die armenischen Streitkräfte erlitten schwere Verluste sowohl an Mannstärke, als auch militärischer Ausrüstung in Richtung Aghdara und Khojavend. Die Einheiten des 1. Bataillons des 543. Regiments der armenischen Streitkräfte, die nach Gubadli gebracht wurden, zogen sich zurück und erlitten große Verluste an Mannstärke und militärischer Ausrüstung.

Die meisten Wehrpflichtigen, die aus der Siedlung Tsakhkadzor in der armenischen Region Kotayk nach Berg-Karabach geschickt wurden, wurden durch Beschuss aserbaidschanischer Einheiten getötet.

Bei erfolgreichen Operationen der aserbaidschanischen Streitkräfte in verschiedenen Richtungen der Front wurden 2 Panzer, 2 Schützenpanzer, 4 D-30-Haubitzen, 1 2A36 Qiasint-B-Kanone und 7 Fahrzeuge außer Gefecht gesetzt. Die Kämpfe dauern weiter an.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind