GESELLSCHAFT


Aserbaidschanische Delegation nimmt an internationaler Konferenz Naltschik

Naltschik, 26. November, AZERTAC

Am 26. November hat in der Teilrepublik der Russischen Föderation Kabardino-Balkarien eine internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz zum Thema “Islamische Rechtskultur im modernen Russland: Aktuelle Lage und Perspektiven“ stattgefunden.

AZERTAC zufolge nahm ebenfalls eine aserbaidschanische Delegation an der Konferenz teil.

Der Vorsitzende der Verwaltung der Muslime im Kaukasus Scheich-ul-Islam Allahschukür Paschazade hielt eine Rede bei der Konferenz. Er sprach in seiner Rede den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt und sagte: “Wir, die religiösen Führer von Kaukasus beten, dass es nirgendwo auf der Erde Kriege gibt, Frieden und Wohlstand herrschen, und wir tun alles, um dies zu erreichen. Insbesondere im Kaukasus sollte das Karabach-Problem gerecht, friedlich und völkerrechtlich gelöst werden.“ Er sprach zudem den vom 14. bis 16. November in Baku stattgefundenen II. Gipfel religiöser Führer der Welt an und wies darauf hin, dass er ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Förderung von Ideen interreligiöser Zusammenarbeit geworden ist.

Andere Redner sprachen ebenfalls die Bedeutung des II. Gipfeltreffens religiöser Führer der Welt in Baku an und betonten, dass die größte Delegation, die am diesem Gipfel teilnahm, russische Delegation war.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind