POLITIK


Aserbaidschanische Gemeinde von Berg-Karabach protestiert gegen Australiens Regierung

Baku, 15. August, AZERTAC

Eine Gruppe von Mitgliedern des illegalen Separatistenregimes in der armenisch besetzten Region Berg-Karabach Aserbaidschans weilten in Australien und führten eine Reihe von Treffen mit einigen Beamten dieses Landes. In diesem Zusammenhang hat die aserbaidschanische Gemeinde der Region Berg-Karabach der Republik Aserbaidschan einen Protestbrief an die australische Regierung und das Gesetzgebungsorgan dieses Landes adressiert, wie die Gemeinde gegenüber AZERTAC mitteilte.

Im Brief heißt es: “Der Besuch von Mitgliedern des sogenannten Regimes in Australien widerspricht direkt der offiziellen Position der australischen Regierung. Die australische Regierung hat erklärt, dass sie die Souveränität und territoriale Integrität Aserbaidschans unterstützt, und diese Position unverändert bleibt. Wir machen darauf aufmerksam, dass infolge der armenischen Aggression gegen Aserbaidschan ethnische Säuberungen in Berg-Karabach durchgeführt wurden, und Hunderttausende unserer Landsleute aus ihrem Heimatland vertrieben wurden. Heute propagiert die armenische Diaspora das sogenannte Regime in Australien und versucht, die Folgen der Besatzung zu legitimieren. Als aserbaidschanische Gemeinde von Bergkarabach halten wir es für inakzeptabel, dass einige australische Beamten den “Mitgliedern" des sogenannten Regimes “freundlich“ gegenüberstehen.“

Der Brief wurde vom Vorstandsvorsitzenden des öffentlichen Vereins “Aserbaidschanische Gemeinde der Region Berg-Karabach“ Tural Ganjaliyev, den Vorstandsmitgliedern Flora Gasimova, Asif Jahangirov, Eltschin Ahmadov, Durdana Aghayeva, Khatira Valiyeva, Samira Huseynova, Nigar Mövsümlü und anderen unterzeichnet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind