WIRTSCHAFT


Aserbaidschanische Produkte werden in Berlin zur Schau gestellt

Baku, 6. Februar, AZERTAC

Unter dem Motto “Disrupt Agriculture“ findet am 08. Februar 2019 der erste Start-up Day der Fruit Logistica (06. bis 08. Februar 2019) in Berlin statt. Dieses Motto steht für die zahlreichen Herausforderungen der Landwirtschaft in naher und ferner Zukunft. Bis 2050 sollen nach Schätzungen von Experten rund zehn Milliarden Menschen den Planeten bevölkern. Um den Bedarf an Agrarprodukten/Lebensmitteln langfristig zu decken, muss die landwirtschaftliche Produktion gesteigert werden. Sie müssen effizienter, agiler und flexibler werden. Die weltweite digitale Transformation bietet auch im Agrarsektor und für den Anbau von Obst und Gemüse viele Lösungsoptionen. Ideengeber in diesem noch recht jungen Bereich sind häufig innovative Start-ups. 20 von ihnen präsentieren am Start-up Day im Zehnminuten-Takt ihre disruptiven Branchen-Lösungen.

Laut der Auskunft des Wirtschaftsministeriums Aserbaidschans gegenüber AZERTAC stellen etwa 14 aserbaidschanische Unternehmen mit Unterstützung des Fonds zur Export- und Investitionsförderung in Aserbaidschan an einem einzigen Stand “Made in Azerbaijan“ Obst und Gemüse, Trockenfrüchte und andere Produkte in der Messe in Berlin aus. Die Besucher zeigen besonders großes Interesse für den mit Geschmack und stilvoll aufgebauten aserbaidschanischen Messestand "Made in Azerbaijan", hieß es in der Meldung.

Die Ausstellung dauert bis 8. Februar.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind