WISSENSCHAFT UND BILDUNG


Aserbaidschanischer Wissenschaftler zum stellvertretenden Vorsitzenden von Allianz junger Sinologen gewählt

Peking, 24. Januar, AZERTAC

In China sind das 1. Internationale Symposium der Sprachstrategie "Ein Gürtel, eine Straße" und das 1. wissenschaftliche Symposium der Allianz junger Sinologen abgehalten worden.

An der Veranstaltung nahmen junge Wissenschaftler aus der Türkei, Thailand, Vietnam, Myanmar, Tunesien, Südkorea und anderen Ländern teil. Akshin Aliyev, Leiter der Abteilung für aserbaidschanische Sprache an der Pekinger Universität für Fremdsprachen, Doktor der Philologie, hielt einen Vortrag über den Unterricht der chinesischen Sprache in Aserbaidschan, wie AZƏRTAC berichtete.

Der junge Forscher, betonte, dass Aserbaidschan aufgrund der geographischen Lage eine wichtige Region an der Seidenstraße war. Er gab eine ausführliche Information über den Unterricht von Fremdsprachen, einschließlich der chinesischen Sprache in Aserbaidschan und wies darauf hin, dass es beim Unterricht der chinesischen Sprache in Aserbaidschan an Lehrbüchern, Wörterbüchern und lokalen Lehrern fehlt. Er machte konkrete Vorschläge.

Bei der Veranstaltung wurde die Allianz junger Sinologen "Ein Gürtel, eine Straße" gebildet. Agshin Aliyev wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden dieser Allianz gewählt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind