POLITIK


Aserbaidschans Außenminister telefoniert mit seinem türkischen Kollegen

Baku, 16. Oktober, AZERTAC

Am Donnerstagabend telefonierte der Außenminister der Republik Aserbaidschan, Jeyhun Bayramov, mit dem Außenminister der Republik Türkei, Mevlut Cavusoglu.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Außenministeriums gegenüber AZERTAC informierte Minister Bayramov über eine grobe Verletzung des humanitären Waffenstillstands und den Beschuss friedlicher Aserbaidschaner und ziviler Einrichtungen durch armenische Streitkräfte. Minister Bayramov betrachtete den Beschuss eines Friedhofs während eines Trauerzuges als Barbarei und betonte, dass der Angriff auf die Region Tartar, infolge dessen drei Zivilisten getötet und fünf verletzt wurden, ein weiteres Kriegsverbrechen von Armenien gegen die friedliche Zivilbevölkerung sei.

Minister Mevlut Cavusoglu verurteilte den Beschuss von Zivilisten durch die armenischen Streitkräfte aufs Schärfste. Er äußerte sich besorgt über zivile Todesopfer.

Die Minister wiesen auf die Wichtigkeit des Rückzugs der armenischen Streitkräfte aus allen besetzten Gebieten Aserbaidschans in Übereinstimmung mit jeweiligen vier Resolutionen des UN-Sicherheitsrates hin, um den Frieden in der Region zu gewährleisten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind