SPORT


Aserbaidschans Sportler gewinnen 14 Medaillen bei dritten Nomadenspielen in Kirgisien

Yssykköl, 7. September AZERTAC

Der aserbaidschanische Athlet Jalal Suleymanov (60 kg) hat bei den dritten Nomadenspielen in Kirgisien erstes Gold gewonnen.

Jalal Suleymanov, der im Halbfinale seinen kasachischen Gegner geschlagen hatte, bezwang im Finale seinen Gegner aus dem Gastgeberland Kirgisien und gewann damit die erste Goldmedaille für Aserbaidschan.

Damit hat die Zahl von Medaillen der aserbaidschanischen Nationalmannschaft 14 erreicht, von denen 1 Gold, 5 Silber und 8 Bronzemedaillen sind.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind