POLITIK


Aserbaidschans Verteidigungsminister: Türkisch-russisches gemeinsames Zentrum wird zur Sicherung dauerhaften Friedens in Region beitragen

Baku, 30. Januar, AZERTAC

Das heute in der aserbaidschanischen Region Aghdam eröffnete gemeinsame Zentrum zur Beobachtung des Waffenstillstands wird

die Umsetzung der erzielten Vereinbarungen wirksam überwachen und zur Sicherung eines dauerhaften Friedens in der Region beitragen.

Das sagte der Verteidigungsminister der Republik Aserbaidschan, Generaloberst Zakir Hasanov, beim Treffen mit dem stellvertretenden Verteidigungsminister der Russischen Föderation, Generalobersten Alexander Fomin.

Nach Angaben des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums wurden beim Treffen die Aufnahme der Tätigkeit des Zentrums, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern sowie die dynamische Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern in allen Bereichen, insbesondere in der militärischen und militärtechnischen Kooperation erörtert.

Generaloberst Hasanov sagte, dass der zweite Karabach-Krieg, der als Vaterländischer Krieg in die Geschichte einging, mit dem Sieg der aserbaidschanischen Armee endete. Aserbaidschanische Gebiete wurden innerhalb von 44 Tagen von der Besetzung befreit, fügte Minister Hasanov hinzu.

Generaloberst Alexander Fomin bedankte sich bei der aserbaidschanischen Seite für die Bedingungen, die hier im Zentrum für das Personal geschaffen wurden. Der stellvertretende russische Verteidigungsminister zeigte sich zuversichtlich, dass das Zentrum die vor ihm gestellten Aufgaben erfüllen und seinen gewissen Beitrag zur Sicherung des Friedens und Gewährleistung der Stabilität in der Region leisten wird.

Die Seiten erörterten auch Fragen der internationalen und regionalen Sicherheit, den aktuellen Stand der Zusammenarbeit im militärischen und militärtechnischen Bereich sowie die Aussichten für die Entwicklung der Beziehungen und tauschten sich über andere Fragen von beiderseitigem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind