POLITIK


Außenminister Bayramov: Entsprechende ausländische Behörden über grobe Waffenstillstandsverletzungen durch Armenien informiert

Baku, 28. September, AZERTAC

Ab den frühen Morgenstunden des 27. September haben armenische Verbände begonnen, den Waffenstillstand an der gesamten Frontlinie grob zu verletzen. Dabei wurden die Stellungen der aserbaidschanischen Armee sowie zivile Bevölkerung, Einrichtungen und Dörfer, die in der Nähe der Front liegen, unter Artilleriebeschuss genommen. Daraufhin appellierte Präsident Ilham Aliyev an die aserbaidschanische Bevölkerung. Es gibt Opfer unter den aserbaidschanischen Soldaten auch Zivilisten.

AZERTAC zufolge sagte dies der Außenminister Jeyhun Bayramov bei einem Briefing am 28. September in Baku.

Er sagte zudem, dass der diplomatische Korps vom Außenministerium über die Eskalation der Lage an der Kontaktlinie informiert wurde.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind