POLITIK


Außenminister Bayramov trifft sich mit dem türkischen Botschafter in Aserbaidschan

Baku, 23. Juli, AZERTAC

Der Außenminister der Republik Aserbaidschan, Jeyhun Bayramov, ist heute mit dem außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Republik Türkei in Aserbaidschan, Erkan Ozoral, zusammengetroffen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Außenministeriums gegenüber AZERTAC sprach Minister Bayramov beim Treffen die enge Zusammenarbeit zwischen beiden Bruderländern in verschiedenen Formaten an und zeigte sich zuversichtlich, dass sich diese Zusammenarbeit weiterentwickeln wird.

Der aserbaidschanische Außenminister erinnerte an sein Telefongespräch mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu und zeigte sich zuversichtlich, dass wichtige gemeinsame Projekte und Initiativen der beiden Länder auch in Zukunft fortgesetzt werden.

Botschafter Erkan Ozaral sagte seinerseits, dass es Möglichkeiten für eine weitere Ausweitung der Zusammenarbeit gibt. Botschafter E. Özoral erklärte, er sehe Aserbaidschan als sein Heimatland an und teilte Minister Bayramov mit, dass der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu seinen aserbaidschanischen Kollegen zu einem Besuch in die Türkei eingeladen habe.

Minister Bayramov begrüßte die Einladung und versprach, so bald wie möglich einen Besuch abzustatten.

Die Seiten sprachen beim Gespräch die jüngste militärische Provokation Armeniens an. Botschafter Erkan Ozaral drückte den Familien der aserbaidschanischen Soldaten sein Beileid aus, die bei der Provokation der armenischen Streitkräfte in Richtung der Region Towus an der aserbaidschanisch-armenischen Grenze am 12. Juli getötet wurden, und betonte, dass Aserbaidschans Trauer auch die Trauer der Türkei ist.

Jeyhun Bayramov wies beim Gespräch darauf hin, dass die Aussagen des türkischen Präsidenten, Außenministers und Verteidigungsministers eine weitere Manifestation der Unterstützung des Brudervolkes für Aserbaidschan ist. Er betonte zudem, dass radikale armenische Kräfte in letzter Zeit Vandalismus und Aggression auch gegen unsere diplomatischen Missionen und friedliche aserbaidschanische Demonstranten begangen hatten, die im Ausland gegen militärische Provokation Armeniens protestierten. Der Minister stellte fest, dass die radikalen armenischen Daschnaken in letzter Zeit aktiver geworden sind, und schloss neue Provokationen gegen unsere diplomatischen Missionen nicht aus.

Botschafter Erkan Ozoral teilte dem Minister mit, dass das diplomatische Forum von Antalya am 28. Juli in einem Videokonferenzformat stattfinden wird, und überreichte ihm ein Einladungsschreiben. Der Minister sagte, er würde gerne an der Veranstaltung teilnehmen.

Die Seiten tauschten sich auch über andere Fragen von beiderseitigem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind