POLITIK


Außenminister Bayramov trifft sich mit seinem ungarischen Amtskollegen

Baku, 10. März, AZERTAC

Am Mittwoch, dem 10. März fand ein Treffen zwischen dem Außenminister der Republik Aserbaidschan, Jeyhun Bayramov, und dem zu einem Arbeitsbesuch in Aserbaidschan weilenden ungarischen Außen- und Handelsminister, Péter Szijjártó, statt.

Nach einem Vier-Augen-Gespräch zwischen den Ministern setzte sich das Treffen in einem erweiterten Format fort.

Minister Bayramov äußerte sich zufrieden über den aktuellen Stand der bilateralen Beziehungen, die auf den alten historischen Freundschaftsbeziehungen zwischen unseren Völkern beruhen und sich im Geiste der Freundschaft, Zusammenarbeit und strategischen Partnerschaft erfolgreich entwickeln.

Im Laufe des Gesprächs wurde Ungarns Unterstützung für die gerechte und auf dem Völkerrrecht beruhende Position Aserbaidschans insbesondere während des 44-tägigen Vaterländischen Krieges, hoch eingeschätzt.

Minister Péter Szijjártó sagte seinerseits, dass die bestehenden strategischen Beziehungen zwischen den beiden befreundeten Ländern nicht in Wort, sondern in Tat demonstriert werden, und betonte die Bedeutung der praktischen Ergebnisse dieser Zusammenarbeit. Der ungarische Gast wies darauf hin, dass Ungarn die Unabhängigkeit, Souveränität und territoriale Integrität Aserbaidschans im Rahmen seiner international anerkannten Grenzen unterstützt.

Das Interesse der ungarischen Seite an der Beteiligung und dem Wiederaufbau der von Konflikten betroffenen Gebiete sowie die Entscheidung der ungarischen EXIM Bank, ihren Unternehmen diesbezüglich ein Darlehen in Höhe von 100 Millionen US-Dollar zu gewähren, wurden mit Befriedigung aufgenommen. Der Vorschlag der ungarischen Regierung, eine Spende für die Minenräumung der befreiten Gebiete zu leisten, wurde ebenfalls begrüßt.

Beide Seiten tauschten sich über die Zusammenarbeit in den Bereichen Energie, Landwirtschaft, Verkehr, humanitäre Hilfe und künftige Aussichten aus. Die Minister erörterten auch Fragen der Zusammenarbeit und gegenseitigen Unterstützung im Rahmen internationaler Organisationen.

Nach dem Treffen wurde zwischen der ADA-Universität der Republik Aserbaidschan und der Ungarischen Diplomatischen Akademie ein Memorandum of Understanding über die Zusammenarbeit im Bereich der diplomatischen Ausbildung, des Austauschs von Informationen und Dokumentationen unterzeichnet.

Anschließend fand eine Pressekonferenz der Minister statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind