POLITIK


Außenminister Mammadyarov telefoniert mit seinem russischen Amtskollegen

Baku, 14. April, AZERTAC

Am Montag hat ein Telefonat zwischen dem aserbaidschanischen Außenminister Elmar Mammadyarov und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow stattgefunden.

Nach Angaben des Pressedienstes des Außenministeriums diskutierten die Seiten beim Telefonat ausführlich über die Fragen der bilateralen Kooperationsbeziehungen.

Darüber hinaus führten die Minister einen Meinungsaustausch über die Maßnahmen, die in den beiden Ländern im Kampf gegen COVID-19 getroffen werden. Die aktuelle Situation an der russisch-aserbaidschanischen Grenze wurde ebenfalls erörtert. Die Minister wiesen darauf hin, dass die Schließung der Grenzen wegen der Corona-Pandemie internationale Frachtbeförderungen nicht beeinträchtigen wird.

Die Außenminister tauschten sich auch über mögliche Schritte aus, die zur Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes unternommen werden können.

Die Seiten einigten sich darauf, politische Konsultationen fortzusetzen, falls die Corona-Krise abfault .

Sie erörterten auch die Fragen der Zusammenarbeit im Rahmen internationaler Organisationen, insbesondere der Vereinten Nationen und der Bewegung der Blockfreien Staaten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind