SPORT


Audi-Einstieg in die Formel 1

Baku, 5. April, AZERTAC

Nun macht der Autobauer offenbar Ernst und steht vor einer Zusammenarbeit mit dem Rennstall McLaren.

Wie die "Automobilwoche" berichtet, will Audi "unbedingt" in die Formel 1 einsteigen und ist bereit, dafür tief in die Tasche zu greifen. Demnach hat der Automobilhersteller das Angebot für McLaren deutlich erhöht. 650 Millionen Euro stehen im Raum.

Angeblich wollen Audi und McLaren noch in diesem Monat einen Vertrag unterzeichnen.

Im November hatte das Fachmagazin "Autocar" schon berichtet, dass eine Übernahme von McLaren durch Audi bereits beschlossene Sache sei. Der Bericht wurde anschließend aber von offizieller Seite dementiert und musste von "Autocar" korrigiert werden.

Aktuell ist McLaren wieder mit seinem früheren Motorenpartner Mercedes verbunden. 2021 folgte der Wechsel von Renault zu den Antrieben der Silberpfeile, mit denen man "kurzfristig und mittelfristig sehr glücklich" sei, wie Geschäftsführer Zak Brown Anfang des Jahres auf einem Medienevent in Woking hervorhob.

Zak Brown: "Werden rechtzeitig eine Entscheidung treffen"

Daher könne der Rennstall derzeit abwarten, wie sich die Situation rund um Audi entwickelt: "Wir schauen, ob sie in den Sport kommen wollen, denn ich glaube, dass das noch nicht endgültig entschieden ist", so Brown.

Sollte sich Audi/Volkswagen offiziell zu einem Formel-1-Einstieg bekennen, würde McLaren alle Optionen ausloten: "Wir evaluieren dann, wo wir sind und wer im Sport dabei ist, und dann werden wir rechtzeitig eine Entscheidung treffen, was wir 2026 machen werden", betonte der Geschäftsführer.

Bis dahin wird man erst einmal an Mercedes gebunden sein, die man einst für Honda verlassen hatte, weil man kein Kundenteam eines anderen Herstellers mit einem Formel-1-Rennstall sein wollte.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind