REGIONEN


Ausländische Diplomaten zu Besuch in Terter

Barda, 29. Oktober, AZERTAC

Nachdem die Leiter des diplomatischen Korps, Botschafter, Militärattachés und Leiter internationaler Organisationen in Aserbaidschan durch Armeniens Angriffe entstandene enorme Zerstörungen und Schäden in der Stadt Barda näher kennengelernt hatten, kamen in der Region Terter an, wie ein AZERTAC Regional-Korrespondent mitteilte.

Ziel des Besuchs ist es, ausländische Diplomaten die von Kriegsverbrechen Armeniens hinterlassenen Spuren und enormen Zerstörungen in der Terter Region vertraut zu machen, sie über die schweren Folgen von Raketenangriffen der armenischen Streitkräfte zu informieren.

Der Leiter der Exekutive des Bezirks Terter, Mustagim Mammadov, gab den Gästen eine ausführliche Information, dass die armenischen Einheiten seit dem 27. September insgesamt 15.500 Geschosse auf die Region Terter abgefeuert haben. Es kam sogar vor, dass an einem Tag 2280 Geschossen fielen.

Er teilte mit, dass durch einen intensiven Beschuss der armenischen Truppen 17 Zivilisten getötet wurden: "Einer von ihnen ist ein Kind und eine Frau. Wir haben derzeit 61 Verwundete. 51 von Verletzten wurden bereits nach Hause entlassen. Bisher wurden 133 Häuser vollständig zerstört, 873 Häuser wurden teilweise beschädigt, 14 Schulen, 3 Krankenhäuser, 18 Verwaltungsgebäude, 65 öffentliche Gebäude (1 vollständig zerstört) wurden beschädigt. Insgesamt 1.200 Menschen wurden bei Armeniens Raketenangriffen auf Terter verletzt", sagte er.

X X X

Anschließend fand in Barda ein Briefing unter Beteiligung von Leitern des diplomatischen Korps, Botschaftern, Militärattachés und Vertretern internationaler Organisationen in Aserbaidschan statt. Auf dem Briefing wurde über die bitteren Folgen des armenischen Vandalismus gesprochen. Zudem wurde betont, dass ein Strafverfahren eingeleitet worden ist. Anschließend wurden Fragen beantwortet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind