WIRTSCHAFT


Aussichten für Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und dem Irak diskutiert

Baku, 11. September, AZERTAC

Der Geschäftsträger ad interim der aserbaidschanischen Botschaft im Irak, Nasir Mammadov, ist mit dem neu ernannten Kommunikationsminister dieses Landes, Arkan Shihab, zusammengetroffen.

N. Mammadov sprach beim Gespräch über die historischen, religiösen und kulturellen Beziehungen zwischen den beiden befreundeten Ländern und gab detaillierte Informationen über die Entwicklung der Telekommunikation, Innovationen und Hochtechnologien in Aserbaidschan in den letzten Jahren.

Der Geschäftsträger ad interim sprach das transkaspische Projekt zwischen Europa und Asien an und wies auf die internationaler Bedeutung dieses Projektes hin. Er sprach auch von der Entwicklung der Raumfahrtindustrie in Aserbaidschan und erinnerte daran, dass Aserbaidschan bereits drei Satelliten ins All geschossen hat.

Minister Shihab sagte seinerseits, Aserbaidschan trete in eine neue Entwicklungsetappe ein und führe durchgreifende Reformen durch. Er betonte, dass Bagdad beabsichtige, die Zusammenarbeit mit Aserbaidschan im Bereich der Kommunikations- und Informationstechnologien auszubauen.

Die Seiten tauschten sich auch über die Aussichten für die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern im Bereich neuer Technologien und Fragen von beiderseitigem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind