WIRTSCHAFT


BP verlängert Vertrag zu Bohr- und Ingenieurarbeiten im Kaspischen Meer

Baku, 16. April, AZERTAC

Der britische Ölkonzern BP hat den Vertrag zu den Bohr- und Ingenieurarbeiten im Kaspischen Meer im Wert von 500 Millionen US-Dollar um weitere fünf Jahre verlängert.

Laut der Auskunft von BP Azerbaijan gegenüber AZERTAC wurde der neue Vertrag am 16. April mit dem Unternehmen “KCA Deutag“ und der Gesellschaft “Turan Drilling & Engineering Company“, die eines von Gemeinschaftsunternehmen von “SOCAR AQŞ“ ist, unterzeichnet.Dies ist ein weiterer wichtiger Vertrag, den der Konzern als Betreiber in der kaspischen Region mit einem lokalen Partner abgeschlossen hat.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass der Konzern BP seit 27 Jahren die aserbaidschanischen Öl- und Gasfelder im Kaspischen Meer erschließt. Er ist Betreiber des Ölfeldes Azeri-Chirag-Guneshli (ACG) und des Gasfeldes Schah Denis im aserbaidschanischen Sektor des Kaspischen Meeres.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind
Weitere News der Rubrik