WIRTSCHAFT


Baku Metro: Zahl von U-Bahn-Stationen erreicht 26

Baku, 30. Mai, AZERTAC

Am Samstag, dem 29. Mai wurde eine weitere U-Bahn-Station “8. November” der Baku Metro mit Teilnahme von Präsident Ilham Aliyev in Betrieb genommen. Damit haben die Zahl der U-Bahnhöfe 26 und die Länge der in Betrieb befindlichen Tunnel 40 Kilometer erreicht.

Das teilte der amtlichen Nachrichtenagentur AZERTAC der stellvertretenden Vorsitzende der Geschlossenen AG “Baki Metropoliteni“, Hidayat Mammadov, mit.

Die neue U-Bahn-Station soll am 31. Mai den Fahrgästen zur Nutzung übergeben werden.

Die Metro Baku ist das einzige U-Bahn-System Aserbaidschans und besteht derzeit aus 3 Linien. Sie wird in Zukunft aus fünf Linien bestehen. In Übereinstimmung mit einem konzeptionellen Entwicklungsprogramm wird die Gesamtlänge der unterirdischen Straßen der aserbaidschanischen Hauptstadt im Jahr 2030 119,1 Kilometer und die Zahl der Stationen 76 erreichen. Nach Ablauf ihrer Nutzungsfrist werden 50 Jahre alte Rolltreppen der Haltestellen durch neue und moderne Rolltreppen deutscher Herstellung ersetzt.

Die ersten Pläne für den U-Bahn-Bau in der aserbaidschanischen Hauptstadt gab es bereits in den 1930er Jahren. Wegen des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs mussten die Bauvorhaben jedoch zunächst gestoppt werden. Erst 1947 wurde der Bau beschlossen.

Der erste Bauabschnitt mit 9,2 Kilometer von Bakı Soveti (heute Itschärischähär) bis Nariman Narimanov ging nach langer Bauzeit am 6. November 1967 in Betrieb.

Wegen der Coronavirus-Pandemie stellte die Baku Metro ihren Betrieb eine gewisse Zeit lang vollständig ein. Ab dem 31. Mai nimmt sie ihren Betrieb wieder auf.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind