WELT


Bangkok: 21-Jähriger bei Handysignal-Versuch vom Balkon gestürzt und gestorben

Baku, 30. Januar, AZERTAC

Auf der Suche nach einem besseren Handysignal ist ein thailändischer Student zu Tode gestürzt. Der 21-Jährige fiel während eines Onlinespiels mit Freunden in der Hauptstadt Bangkok vom Balkon eines Hotels. Das teilte die Polizei mit.

Der Student war nach Bangkok gekommen, um an einem Turnier des populären Onlinespiels "Arena of Valor" teilzunehmen. Im Hotel wollte er am Dienstagabend mit Freunden weiterspielen. Laut deren Angaben ging er nach draußen auf den Balkon, weil sein Smartphone einen sehr schlechten Empfang hatte.

Plötzlich habe sich in dem Onlinespiel sein Charakter nicht mehr bewegt. Als die Freunde nachsahen, stellten sie fest, dass der 21-Jährige vom Balkon in die Tiefe gestürzt war. Sein Handy lag neben ihm. Der Student kam aus der Stadt Chiang Mai im Norden Thailands. Hinweise auf einen Suizid gibt es der Polizei zufolge nicht.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind