WIRTSCHAFT


Bau der “Straße des Trimphes” ist in vollem Gange

Baku, 15. April, AZERTAC

Der Bau der Straße “Zəfər yolu” (deutsch: Straße des Triumphes), die Befreiung der alten aserbaidschanischen Stadt Schuscha vom Feind symbolisiert, ist in vollem Gang. Die Bauarbeiten werden gemeinsam von der Aserbaidschanischen Staatlichen Agentur für Autostraßen, der türkischen Straßenbaufirma ”KOLİN" und Azvirt GmbH durchgeführt.

Der Grundstein der Straße des Triumphes wurde am 16. November des vergangenen Jahres, 8 Tage nach dem Tag des Sieges und 6 Tage nach der Kapitulation Armeniens von Präsident Ilham Aliyev gelegt.

Innerhalb von zwei Monaten wurden sehr große Arbeiten geleistet.

AZERTAC zufolge nimmt die Straße ıhren Anfang an der Autobahn Hajigabul-Minjivan-Sangasur. Von hier führt sie bis zur Stadt Schuscha, die als Krone von unserem Karabach gilt.

Entlang der neu gebauten Straße werden Aquädukte, Wasserleitungsbrücken, 3 neue 33, 99 und 75 Meter lange Straßenbrücken gebaut.

Die 101 Kilometer lange Straße des Triumphes wird durch die befreiten Bezirke Füsuli, Chodschawänd, Chodschali und Schuscha führen.

Der nach dem Erlaß vom Staatschef vom 24. November 2020 eingesetzte Koordinierungsstab wird vom Leiter des Präsidialamtes Samir Nuriyev geleitet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind