REGIONEN


Befreite Gebiete: Diese Bilder zeigen das Ausmaß der Zerstörung

Baku, 23. April, AZERTAC

Ein AZERTAC-Aufnahmeteam waren in der von der armenischen Besatzung befreiten Stadt Füsuli, der Minjivan/Mindschiwan-Siedlung im Rayon Zangilan/Sängilan sowie im Dorf Boyuk Marjanli/Böyük Märdschanli im Bezirk Jabrayil/Dschäbrayil und filmte dorte zerstörte Häuser, Gebäude und Friedhöfe.

Diese Bilder zeigen die verheerende Zerstörung in jenen befreiten Gebieten. Hunderte verwüstete Dörfer, Gebäude und Häuser: Die armenischen Besatzer richteten hier in Karabach und umliegenden Regionen immense Zerstörungen an. Zurück bleibt ein Bild der Verwüstung. Und Städte und Dörfer unter Schock.

Das Jahr 2020 ist in die Geschichte Aserbaidschans eingegangen. Innerhalb von 44 Tagen befreite die siegreiche aserbaidschanischanische Armee unter Führung des Präsidenten, Oberbefehlshabers der Streitkräfte Ilham Aliyev Karabach, darunter auch die außerhalb der Bergkarabach-Region liegenden Bezirke Aghdam, Füsuli, Dschäbrayil, Sängilan, Gubadli, Latschin und Kelbädschar, von der armenischen Besatzung.

Die dreifarbige aserbaidschanische Flagge weht nach 30 Jahren wieder in den alten historischen aserbaidschanischen Gebieten. Je erfreulicher die Befreiung unserer Gebiete ist, desto jammervoller ist die verheerende Zerstörung.

Die Aufnahmen veranschaulichen, wie groß das Ausmaß der Zerstörung ist. Alle Häuser, Gebäude sowie historische Denkmäler, Moscheen in den befreiten Dörfern, Städten und Siedlungen wurden völlig zerstört.

Immense Zerstörungen in den befreiten aserbaidschanischen Gebieten werden nach dem Krieg dokumentiert. Ein Aufnahmeteam von AZERTAC ist auch dabei.

Als Präsident Ilham Aliyev zu einem Besuch am 16. November des vorigen Jahres im Rayon Füsuli war, schilderte er diese verheerende Zerstörung folgendermaßen: ”Wir sind nach Füsuli zurückgekehrt. Aber! Die Armenier zerstörten, sie zerstörten alle Häuser, sie zerstörten die gesamte Infrastruktur. Es gibt kein einziges Gebäude oder Haus in einem unbeschädigten Zustand. Als wäre ein wilder Stamm durch diese Gebiete gegangen. Die ganze Welt sollte sehen, was die armenische Wildheit bedeutet. Wir werden es der ganzen Welt zeigen. Nicht nur Füsuli, sondern auch Aghdam und andere Städte."

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind