GESELLSCHAFT


Bei Umwelt-Aktion mehr auf Initiative von Erster Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva als 650.000 Bäume gepflanzt

Baku, 6. Dezember, AZERTAC

Heute ist in Aserbaidschan landesweit eine große Baumpflanzaktion durchgeführt worden. An einem Tag wurden mehr als 650.000 Bäume in 37 Arten gepflanzt.

Diese Initiative der Ersten Vizepräsidentin von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva zum 650. Geburtstag des hervorragenden aserbaidschanischen Dichters und Denkers Nasimi an einem Tag 650.000 Bäume zu pflanzen, ist von großer ökologischer Bedeutung.

AZERTAC zufolge sagte das der stellvertretende Minister für Ökologie und natürliche Ressourcen Aserbaidschans, Firdovsi Aliyev, bei seiner Pressekonferenz in Baku.

Er sagte zudem, dass die große Umwelt-Aktion neben der Hauptstadt Baku noch in den 83 Städten und Regionen des Landes durchgeführt wurde.

Im Rahmen der Kampagne wurden ca. 100.000 Bäume allein vom staatlichen Ölkonzern SOCAR gepflanzt, fügte er hinzu. Darüber hinaus schickte der Konzern per Schiff 12.000 Bäume auf die Insel Chilov und diese jungen Bäume wurden dort gepflanzt, sagte der stellvertretende Minister.

“Die gepflanzten Bäume werden die ökologische Lage in Aserbaidschan deutlich verbessern. Nach Verlauf von ein paar Jahren werden diese Bäume wachsen. Es werden neue Grünstreifen entstehen“, sagte der stellvertretende Premierminister Ali Ahmadov, der sich ebenfalls an der Aktion beteiligt hatte.

“Je mehr Bäume es auf der Erde gibt, desto besser geht es auch unserem Klima“, sagte der Vertreter des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen in Aserbaidschan Alessandro Fracasetti, in seinem Interview mit lokalen Journalisten.

Der EU-Botschafter in Aserbaidschan, Kestutis Jankauskas, in seinem Interview mit AZERCAC folgendermaßen: “Die Initiative, an einem Tag 650.000 Bäume zu pflanzen, ist es sehr wichtig und dringend nötig, denn tödliche Hitzewellen, die Folgen der globalen Erwärmung drohen katastrophal zu werden. Auch wir haben uns dieser Initiative gerne angeschlossen. Die Welt erlebt eine Umweltkrise. Wir müssen unseren Planeten begrünen, um diese Krise zu meistern. Dank dieser Initiative lernte ich den großen aserbaidschanischen Dichter Imadaddin Nasimi und sein Schaffen kennen.“

An dieser Stelle sei erwähnt, dass an der Aktion mehr als 200 Regierungsbehörden und private Organisationen teilgenommen haben. Alle bei der Aktion gepflanzten Bäume wurden in den Baumschulen des Ministeriums gezüchtet. Auch die Botschaften von Aserbaidschan im Ausland schlossen sich heute dieser Aktion an und pflanzten in dem ihnen zugewiesenen Gebiet Bäume.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind