WELT


Bei heftigen Turbulenzen zahlreiche Menschen verletzt

Baku, 12. Juli, AZERTAC

Schürfwunden, Prellungen, Beulen, Schmerzen in Nacken und Rücken: Für zahlreiche Menschen endete ein geplanter Flug von Vancouver nach Sydney mit teils schweren Verletzungen. Etwa zwei Stunden von Hawaii entfernt sei die Maschine in "unvorhergesehene und plötzliche Turbulenzen" geraten, teilte Air-Canada-Sprecherin Angela Mah mit. Der Flug sei dann nach Honolulu umgeleitet worden.

Noch am Flughafen wurden Passagiere vom Rettungsdienst behandelt. Offiziellen Angaben zufolge erlitten 37 Menschen Verletzungen, darunter sind neun Schwerverletzte.

Reisende berichteten, dass das Flugzeug sehr plötzlich abgesackt sei. Passagiere, die nicht angeschnallt waren, flogen den Angaben zufolge an die Decke. "Wir sind in Turbulenzen geraten und wir sind alle ans Dach gestoßen, alles ist runtergefallen", sagte Jess Smith gegenüber Lokalmedien. Menschen und Gegenstände seien durch die Kabine geflogen.

Auch die australische Band Hurricane Fall war an Bord, Sänger Pepper Deroy verletzte sich am Arm. Bei Facebook bedankte sich die Band bei den Mitarbeitern der Fluglinie: Es sei eine unglaublich erschreckende Erfahrung gewesen, die ihnen die Augen geöffnet habe. "Aber wir sind dankbar, dass wir alle gesund und munter sind." Dazu postete die Band noch den Hashtag #wearyourseatbelts, also "Schnallt euch an".

Laut der US-Luftfahrtbehörde befand sich die Maschine vom Typ Boeing 777-200 zu dem Zeitpunkt in knapp 11.000 Metern Höhe. An Bord seien 269 Passagiere und 15 Mitarbeiter gewesen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind