SPORT


Berlusconi kauft Fußball-Drittligisten SS Monza 1912

Baku, 28. September, AZERTAC

Der Medienmogul kaufte sich den Drittligisten Monza und steigt somit wieder ins Fußballgeschäft ein.

Zu seinem 82. Geburtstag hat sich Italiens Ex-Premierminister und TV-Zar Silvio Berlusconi einen neuen Fußballklub geschenkt. Eineinhalb Jahre nach dem Verkauf von AC Milan hat Berlusconi den Drittligisten Monza 1912 erworben, teilte die Mediengruppe Fininvest im Besitz des Ex-Regierungschefs am Freitag in Mailand mit.

Berlusconi einigte mit den Eigentümern des Klubs, der Unternehmerfamilie Colombo, auf den Erwerb des 100-prozentigen Aktienpakets am Verein. Monza stand seit 2015 im Besitz des Unternehmers Nicola Colombo, der den Klub aus der Lombardei vor der Pleite gerettet und ihn aus der Serie D in die dritte Liga geführt hatte. Präsident Colombo bleibt im Amt, während der langjährige Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani das Management des Vereins übernimmt, hieß es in der Presseaussendung.

Galliani, bis 2017 30 Jahre lang Milan-Geschäftsführer, hatte bei Monza seine Karriere als Sportmanager begonnen. Mitglied des Monza-Aufsichtsrats ist auch Berlusconis jüngerer Bruder Paolo, der ebenfalls im Mediengeschäft tätig ist.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind