WIRTSCHAFT


Blockzug Sian-Baku erreicht Aserbaidschan VIDEO

Baku, 6. Juli, AZERTAC

Ein weiterer Blockzug, der aus China abgefahren war, ist bereits in Aserbaidschan angekommen. Im Abscheron Logistikzentrum in Baku fand eine Zugzeremonie statt.

An der Zeremonie nahmen der aserbaidschanische Wirtschaftsminister Schahin Mustafayev, der Vorsitzende der Geschlossenen Aktiengesellschaft "Aserbaidschanische Eisenbahnen" Javid Gurbanov, der Vizepräsident der Volksregierung der Stadt Xi'an Gao Gao, der stellvertretende Direktor der Handelsabteilung der Provinz Shanxi Tan Yuntanq teil.

Der Blockzug besteht aus 36 Containern.

Wirtschaftsminister Mustafayev sprach in seiner Rede die Entwicklung der aserbaidschanisch-chinesischen Beziehungen an und erinnerte an den historischen Besuch von Präsident Ilham Aliyev in der Volksrepublik China im Jahr 2015. Der Minister betonte, dass Aserbaidschan eines der ersten Länder gewesen sei, die sich dem von China initiierten Projekt "Ein Gürtel, eine Straße" angeschlossen haben. Der Handelsumsatz zwischen Aserbaidschan und China stieg in den ersten 6 Monaten dieses Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum um das 2,6-Fache, sagte er. Er hob auch die Ausweitung der Zusammenarbeit in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Verkehr und Transit mit China hervor.

Der Vorsitzende der Geschlossenen Aktiengesellschaft "Aserbaidschanische Eisenbahnen" Javid Gurbanov, sagte seinerseits, dass Aserbaidschan ein wichtiger Teilnehmer der transkaspischen internationalen Transportroute ist, die sich an der "Großen Seidenstraße" mit einer günstigen geografischen Lage befindet. Er sprach auch die Schritte, die unternommen wurden, um den Umfang von Frachtbeförderungen über Aserbaidschan zu steigern.

G. Gao, Vizepräsident der Volksregierung der Stadt Xi'an, sagte, der Blockzug werde einen großen Beitrag zur Arbeit der aserbaidschanischen und chinesischen Unternehmen leisten. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 1300 Züge von Xi'an nach Europa geschickt, was Milliarden von Dollar bedeutet, sagte er.

Das Projekt kam dank einer Zusammenarbeit zwischen der Tochtergesellschaft der Geschlossenen Aktiengesellschaft "Aserbaidschanische Eisenbahnen" GmbH "ADY Container" und der chinesischen Gesellschaft "Xi'an Continental Bridge International Logistics Co. Ltd" zustande. Eine Vereinbarung darüber wurde im Rahmen des Forums "Ein Gürtel und ein Weg" am 2. April des laufenden Jahres in Peking mit der Teilnahme des Vorsitzenden der Geschlossenen Aktiengesellschaft "Aserbaidschanische Eisenbahnen", Javid Gurbanov erzielt.

Die Vereinbarung sieht auch den Ausbau der Tätigkeit des Bakuer Internationalen Handelshafens vor.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind