WELT


Busunfall in Dubai: Mindestens 17 Tote

Baku, 7. Juni, AZERTAC

Bei einem Unfall in Dubai sind mindestens 17 Menschen gestorben.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei des arabischen Emirats bereits am frühen Donnerstagabend. Der Bus mit 31 Fahrgästen an Bord soll auf einer Schnellstraße gegen eine Höhenbegrenzung gefahren sein.

Nach Angaben des Busunternehmens handelt es sich bei den bisher identifizierten Getöteten um Inder, Pakistaner und je eine Person aus Irland und dem Oman. Die Nationalität von zwei Toten sei ungeklärt. Sechs Leute, darunter der Busfahrer, seien noch im Krankenhaus.

Auf einem Foto, das die Polizei veröffentlichte, kann man erkennen, dass die linke Seite des Busses in Höhe der Sitzplätze fast komplett aufgerissen ist. Das Transportunternehmen Muasalat kündigte an, den Unfall mit den Behörden in Dubai zu untersuchen. Fahrten auf der Strecke zwischen Omans Hauptstadt Maskat und Dubai würden bis auf Weiteres ausgesetzt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind