KULTUR


China: Aserbaidschanische Kultur im SOZ-Hauptquartier präsentiert

Peking, 12. Mai, AZERTAC

Am 11. Mai wurde im Hauptquartier der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) in Peking die aserbaidschanische Kultur präsentiert, wie das AZERTAC-Korrespondenzbüro Peking berichtete.

Die Präsentation wurde durchgeführt mit gemeinsamer Organisationsunterstützung von Heydar Aliyev-Stiftung, der SOZ und aserbaidschanischen Botschaft in China. Unter zur Veranstaltung eingeladene Gäste finden sich Staatsbeamten, Botschafter von ca. 30 Ländern in Peking, Vertreter des in diesem Land akkreditierten diplomatischen Korps und der Öffentlichkeit unter anderem auch in China lebende Aserbaidschaner. Der aserbaidschanische Kulturtag in China war die erste Veranstaltung, die von unserem Land im SOZ- Rahmen organisiert wurde.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden aserbaidschanische Teppiche, nationale Musikinstrumente, Muster der aserbaidschanischen Kupferschmiedkunst, Trachten sowie Werke der jungen Künstlerin Fidan Kim in einer Ausstellung “ Aserbaidschans Perlen“ zur Schau gestellt.

Im Anschluss an die Reden wurden Gästen aserbaidschanische Musik und Tänze präsentiert.

Unter dem großem Einfluss der aserbaidschanische Musik tanzten Gäste zusammen mit unseren Tänzern den traditionellen aserbaidschanischen Tanz “Yalli“.

Am Ende wurden Gästen Muster der aserbaidschanischen Küche angeboten. Sie schmeckten aserbaidschanische Spezialitäten wie Dolma, Kebab, Reis, Kuku, Baklava und Schkerbura.

Der aserbaidschanische Kultutag wurde in einer Reihe von chinesischen Massenmedien und Fernsehsendern ausgestrahlt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind